Prostataentzündung | Therapie

Bakterielle Prostataentzündung

Die akute bakterielle Prostataentzündung kann in der Regel rasch und erfolgreich mit Antibiotika behandelt werden. Bei der chronischen Form braucht es meist eine längere Antibiotika-Therapie über mehrere Wochen.

Abakterielle Prostataentzündung

Die abakterielle Prostatitis ist die häufigste Form der Prostataentzündung (90%). Da die Ursachen nicht ganz klar sind, gibt es keine Standard-Behandlung. Zur Anwendung kommen: Medikamente zur Erleichterung des Harnflusses, entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente, gelegentlich auch pflanzliche Präparate.

 

Nach der Akutbehandlung jeder Prostatitis ist eine vertiefte urologische Diagnostik zum Ausschluss entzündungsbegünstigender Faktoren wie Blasenfunktionsstörungen, Prostatavergrösserung, Restharnbildung etc. sinnvoll.

© 2018 | Prostatazentrum Kantonsspital Aarau | Impressum | Disclamer | Intern Login

top